Logo der Universität Wien

EC Knowledge Creation

Wie neues Wissen und Innovation entstehen.

 

Studienziele und Inhalte

Das reaktive Lösen von Problemen oder das Optimieren von Wissen sind in einer hochkomplexen Welt, wie jener, in der wir heute leben, nicht mehr ausreichend. Vielmehr geht es darum, „von der Zukunft her denkend“ neues Wissen und neue Ansätze zu generieren; „hinzuhören und zu verstehen, was entstehen will“; um daraus Ansätze und Konzepte zu entwerfen, die diese Zukunft aktiv gestalten und nachhaltig verändern.

Im EC Knowledge Creation: Wie neues Wissen und Innovation ensteht
wird an folgenden Fragen theoretisch und praktisch gearbeitet:

  • Was ist knowledge creation und Innovation?
  • Wie kommt das Neue in die Welt? Wie entsteht neues Wissen und Innovation?
  • Woher kommen Ideen und wie kann deren Generierung unterstützt werden? Wie müssen Räume gestaltet sein, in denen diese Prozesse ermöglicht werden?
  • Welche Arten von Wissen sind in diesen Prozessen involviert? Welche Rolle spielt Design als denkerische Herangehensweise und Haltung?
  • Wie sieht der Prozess von der Ideenfindung, des Research, Beobachtung, Exploration, über Konzeption, bis hin zum Prototyping, Umsetzen und zur Innovation aus?
  • Was bedeutet "Learning from the future as it emerges?"

 

Dauer und Umfang

Der Arbeitsaufwand für das EC Knowledge Creation beträgt 15 ECTS Punkte. Das EC muss innerhalb eines Semesters absolviert werden. Ein Einstieg ist nur in den Wintersemestern möglich.

 

Aufbau & Organisatorisches

Weitere Informationen zu den Inhalten, den Lehrveranstaltungen und organisatorischen Abläufen des EC Knowledge Creation finden Sie hier:

http://innovation.univie.ac.at



SSC Philosophie
Universität Wien

1010 Wien
Universitätsstraße 7 (NIG)
T: +43-1-4277-461 81
T: +43-1-4277-461 80
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0