Achtung: Die Bearbeitung von Unterstellungsmeldungen ist erst wieder ab 3. März 2018 möglich!

Bearbeitungspause sämtlicher Unterstellungsmeldungen BA Philosophie und Lehramt PP

Um Komplikationen aufgrund einer Überschneidung mit der Anmeldephase zu prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zu vermeiden, ist die Bearbeitung von Unterstellungsmeldungen (und somit die Weiterleitung an das Referat Studienzulassung) für den Umstieg von der alten Version (2011) auf die neue Version (2017) des Bachelors Philosophie erst wieder ab 3. März 2018 möglich.

Sämtliche noch ausstehenden Unterstellungen werden, insofern sämtliche Ihrer Unterlagen vollständig und korrekt ausgefertigt vorliegen, noch vor Ablauf der 1. Anmeldephase bearbeitet.

Unterstellungen

Auf der folgenden Seite finden Sie alle wichtigen Informationen zu Unterstellungen am Institut für Philosophie.

Die Unterstellung ist der Umstieg von einer Curriculumsversion (Studienplan) auf eine neuere Version des selben (!) Studiums. Zur Unterstellung in ein neues Curriculum kann es in drei Fällen kommen:

  • Der Studienplan, in dem Sie studieren oder (beispielsweise vor einer Unterbrechung) studiert haben, ist ausgelaufen.
  • Für Ihr Studium wurde ein novellierter Studienplan eingeführt und Sie möchten Ihr Studium im neuen Curriculum beenden.
  • Bei erneuter Inskription nach einer Unterbrechung (nicht Beurlaubung) Ihres Studiums. In diesem Fall ist keine Meldung der Unterstellung einzureichen, sondern lediglich das Umstiegsformular für die Unterstellung der Leistungen einschl. Sammelzeugnis einzureichen.

 

In den ersten zwei Fällen umfasst die Unterstellung zwei Schritte:

  • Meldung der Unterstellung beim SSC und formale Umstellung auf das neue Curriculum.
  • Unterstellung von Prüfungsleistungen aus dem vorhergehenden Studium.

Hinweis

Die Unterstellung unter ein neues Curriculum ist kein Studienwechsel, d.h. eine Unterstellung beeinflusst nicht die Bezugsdauer von Studien- oder Familienbeihilfe.

Derzeit besteht für folgende Studien die Möglichkeit bzw. Erfordernis der Unterstellung: