Anerkennung von Leistungen

Genehmigung facheinschlägiger Vorleistungen

Aufgrund von absolvierten Drittstudien oder fachlich in Frage kommenden Diplomstudien, können verschiedentlich Prüfungsleistungen, welche gleichwertig im Masterstudium Ethik erforderlich sind, bereits absolviert worden sein.

Um einen Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen für Ihr Interdisziplinäres Masterstudium Ethik für Schule und Beruf zu stellen, bedarf es zunächst einer Feststellung Ihrer facheinschlägig erbrachten Vorleistungen durch die Studienprogrammleitung (SPL). Facheinschlägig erbrachte Leistungen sind jene, die Sie als inhaltlich relevante zuvor erworben haben, um ohne weitere Auflagen in das MA-Studium Ethik inskribiert zu werden.

In Ihren Vorschlag, im Umfang von derzeit mind. 30 ECTS (entspr. 20 SWS/SSt bei n-pi LVen), an die SPL, können Sie jede Lehrveranstaltungen (LVen) mit philosophischem Inhalt, einschließlich aus dem Bereich der theoretischen Philosophie, aufnehmen. Praktisch-philosophische LVen aus einer Studienbeginnphase sind ebenfalls zulässige Vorleistungen.

Beachten Sie bitte, dass ausschließlich im Original unterzeichnete Unterlagen bearbeitet werden können. Ansuchen per Mail, Scan o. a. können aus formalen Gründen nicht berücksichtigt werden. Ihre Dokumente können Sie per Post, direkt in den Briefkasten am SSC oder bei evtl. Rückfragen auch persönlich in der Sprechstunde der_s zuständigen Mitarbeiter_in abgeben.

Hinweis

Masterstudiengänge sind grundsätzlich konsekutive Studien. Ihr Abschluss setzt einen Umfang von mind. 300 ECTS erbrachten Prüfungsleistungen, einschließlich jener aus einem Vortudiums (i. d. R. ein Bachelorstudium), voraus. D. h. es kann ein auf ein Vorstudium aufbauender Abschluss erworben werden, der inhaltlich auf dieses abgestimmt ist und in einem fachlichen Zusammenhang steht. Interdisziplinäre Masterstudien können aufgrund ihrer mehrere Fächer beinhaltenden Struktur hiervon Ausnahmen bilden, d. h. sie sind dann bedingt konsekutiv.


Anerkennung von Leistungen

  • In Anschluss an die Feststellung und Genehmigung facheinschlägiger Vorleistungen können Sie einen Antrag auf Anerkennung von Prüfungsleistungen stellen.
  • Alle allgemeinen Informationen zum Vorgehen und Procedere bei Anerkennungen finden Sie im Bereich Anerkennungen (Studienorganisation).
  • Beachten Sie bitte, dass ausschließlich im Original unterzeichnete Unterlagen bearbeitet werden können. Ansuchen per Mail, Scan o. a. können aus formalen Gründen nicht berücksichtigt werden. Ihre Dokumente können Sie per Post, direkt in den Briefkasten am SSC oder bei evtl. Rückfragen auch persönlich in der Sprechstunde der_s zuständigen Mitarbeiter_in abgeben.
  • Der Abschluss von M 03 ist für künftige Ethik-Lehrer_innen verpflichtend. Leistungen aus der Lehrer_innenbildung können nicht anerkannt werden, sofern diese bereits für ein Lehramtsstudium erforderlich waren, einzige Ausnahme: VO Gesellschaftskritik.
  • Eine Unterrichtspraxis (FAP, Schulpraxis, eigener Unterricht) kann mit bis zu 7 ECTS unter M 03 anerkannt werden. Zwei Wochenstunden Unterricht für ein gesamtes Semester entsprechen dabei 5 ECTS. Als Beleg hierzu fügen Sie Ihrem Antrag bitte eine formlose Bestätigung über die Bezeichnung des Gegenstands sowie der gehaltenen Stundenanzahl bzw. Wochenstunden und Dauer von Ihrer Administration oder Direktion bei. Für FAP oder Schulpraxis fügen Sie bitte Sammelzeugnis und Praktikumspass bei. Inhaltlich können neben Ethikunterricht auch Philosophieunterricht sowie Wahlfächer mit ethisch und/oder philosophischen Schwerpunkt anerkannt werden. Nicht anerkannt werden kann bspw. Psychologie- oder Religionsunterricht. Sollten Sie im FAP/der Schulpraxis ausschließlich Psychologie unterrichtet haben (vgl. Praktikumspass), kann Ihnen die Schulpraxis nicht anerkannt werden.

Hinweise

  • Die Ansuchensunterlagen (Genehmigung der facheinschlägigen Vorleistungen und Anerkennung von Leistungen) können grundsätzlich nicht (!) zusammen eingereicht werden. Zunächst muss Ihre Genehmigung der facheinschlägigen Vorleistungen erfolgt sein. Erst danach können sie um die Anerkennung von Leistungen ansuchen.
  • Bitte reichen Sie mit dem Ansuchen um Anerkennung und dem Sammelzeugnis mit den markierten Leistungen jedenfalls auch eine Kopie Ihrer Genehmigung der facheinschlägigen Vorleistungen ein.
  • Onlineanerkennungen sind aktuell nicht möglich.