Lehrveranstaltungstypen

Auf der folgenden Seite finden Sie alle Informationen und Beschreibungen von Lehrveranstaltungstypen am Institut für Philosophie.

Die Lehrveranstaltungstypen unterscheiden sich grundsätzlich nach

Eine pi LV stellt einen Prüfungsvorgang dar, der sich über die gesamte Dauer der Lehrveranstaltung erstreckt und mindestens zwei mündlich oder schriftlich zu erbringende Teilleistungen beinhaltet (beispielsweise Stundenreflexionen, Referat, Abschlussarbeit etc.). In der Regel sind pi Lehrveranstaltungen anwesenheitspflichtig.

Nicht-prüfungsimmanente Lehrveranstaltungen werden mit einer zu erbringenden Prüfungsleistung abgeschlossen und sind in der Regel nicht anwesenheitspflichtig.

Weitere Informationen zum Prüfungsrecht finden Sie im studienrechtlichen Teil der Satzung der Universität Wien.

Nachfolgend finden Sie eine Auflistung aller aktuellen LV-Typen am Institut für Philosophie mit Kurzerläuterungen.

Hinweis

Zu nicht-prüfungsimmamenten Lehrveranstaltungen müssen Sie sich am Institut für Philosophie nicht via u:space anmelden – dies gilt auch für die Vorlesungen der STEOP. Für diese Lehrveranstaltungstypen müssen Sie sich nur zu den Prüfungsterminen anmelden.
Alle weiteren Informationen zum Anmeldesystem finden Sie auf der Unterseite Anmeldesystem.

Bitte beachten Sie bei der Anmeldung zu prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen oder Prüfungen immer die jeweilige Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis (auf U:Find).

Sie können Lehrveranstaltungen ausschließlich für jene Studienplanpunkte verwenden, welche bei der LV im U:Find angegeben sind. In der Regel sind im U:Space weitere Studienplanpunkte auswählbar, für die Sie die LV dann aber nicht verwenden können. Auch eine nachträgliche Anerkennung ist nicht möglich.

Die Funktion der Suche von Lehrveranstaltungen über den Prüfungspass auf U:Space ist daher nicht zuverlässig und wird nicht empfohlen.

 

 n-pi LVen

/

STEOP
EV-L
VO
VO-L
GV
VO-GKL

 pi LVen

/

VU
PS
LPS
SE
KU
IK
UE
UE-GKL
FS
SE-MA