Anerkennung von Leistungen für das UF Ethik

Auf der folgenden Seite finden Sie Informationen zur Anerkennung von Leistungen für das Masterstudium Ethik für Schule und Beruf.

Bitte reichen Sie Ihre Anerkennung digital per Formular ein. Den Antrag auf Anerkennung senden Sie bitte samt aller erforderlichen Unterlagen (Sammelzeugnis, ggf. Praktikumsnachweis) an die Service-Mail-Adresse anerkennungen.philosophie@univie.ac.at. Bitte senden Sie uns Ihr Ansuchen und die Zeugnisse zu einem PDF zusammengefügt als ein PDF-Dokument. Die Betonung liegt auf PDF als dem erwünschten Dokument-Format und auf EINEM (in jedem PDF-Reader können Sie mehrere Dokumente sehr einfach zu einem zusammenführen). 

Achtung: Damit Sie eine Anerkennung beantragen können, müssen Sie im BEd UF Ethik inskribiert sein!

Hinweis

Die wichtigste Regel für alle Anerkennungen im BEd UF Ethik: Anerkannt werden können nur jene Prüfungsleistungen, die einen expliziten, überwiegenden und substantiellen Ethik-Gehalt haben und auch sonst formal und inhaltlich mit den Anforderungen der einzelnen Module des Curriculums übereinstimmen.

 Anerkennungen aus dem MA Ethik für Schule und Beruf

Für Anerkennungen aus dem MA Ethik für Schule und Beruf ist eine Anerkennungsverordnung geplant, die genau regelt, welche Leistungen wofür anerkannt werden können. Wenn diese beschlossen ist, können Leistungen einfacher übertragen werden. Wir empfehlen Ihnen, auf die Anerkennungsverordnung zu warten. Sofern Sie Gründe dafür haben, weswegen Sie Ihre Leistungen unverzüglich im BEd UF Ethik anerkennen müssen, können Sie aktuell einen Anerkennungsantrag stellen, den wir individuell bearbeiten.

 Anerkennungen aus dem BEd/MEd Lehramt PP

Hier ist ebenfalls eine Anerkennungsverordnung geplant (siehe Anerkennungen aus dem MA Ethik für Schule und Beruf). Wir empfehlen Ihnen, auf die Anerkennungsverordnung zu warten. Sofern Sie Gründe dafür haben, dass Sie Ihre Leistungen unverzüglich im BEd UF Ethik anerkennen müssen, können Sie aktuell einen Anerkennungsantrag stellen, den wir individuell bearbeiten.

Folgende Prüfungsleistungen aus dem BEd-PP-Studium werden für den BEd UF Ethik definitiv nicht anerkannt:

  • die StEOP-Prüfungsleistungen (UF PP 01.1, UF PP 01.2)
  • alle Prüfungsleistungen aus der Psychologie (UF PP 02 - UF PP 05)
  • UF PP 07.1 - 07.3 Geschichte der Philosophie I-III
  • Lehrveranstaltungen, die für UF PP 08.1 und UF PP 08.2 absolviert wurden.
  • UF PP 10.1 Einführung in die Fachdidaktik PP VO
  • UF PP 10.2 Fachdidaktik Psychologie SE
  • Interdisziplinäre Fachdidaktik / Begleit-LV zur Schulpraxis aus dem BEd PP (UF PP 12)
  • die Schulpraxis aus dem BEd PP (UF PP 12)
  • LVen aus der Philosophie im Wahlbereich UF PP 11, die keinen ethischen Gehalt haben, wie Wissenschaftstheorie, Erkenntnistheorie, Sprachphilosophie, Ästhetik.

 

 

 Anerkennungen aus dem BA Philosophie

Prüfungsleistungen aus dem BA Philosophie, für die sinnvollerweise eine Anerkennung beantragt werden kann - auch wenn sie von der Studienprogrammleitung im Rahmen des Anerkennungsverfahrens noch einzeln überprüft werden - sind folgende:

Ursprungsleistung 

Modulpunkt im BEd UF Ethik

M02.1 Einführung in das Wissenschaftliche Arbeiten in der Philosophie VU

UF E 02.1 Einführung in das wissenschaftliche Arbeiten

M-02.2 Lektüre-Proseminar (wenn Inhalt Ethik)

UF E 02.3 Lektüreproseminar / praktische Philosophie

M-03.3 Argumentieren in der Philosophie VU

UF E 02.2 UE Argumentationstheorie

LVen aus M-06 praktische Philosophie

Je nach Thema möglicherweise zuordenbar für ein Modul in UF E 06 Bereichsethiken oder in UF E 09 Wahlbereich (Achtung: Für die Zuordnung in UF E 06 muss inhaltlich eine Bereichsethik behandelt werden!)

LVen  Wahlmodulen M-07, M-08, M-11, M-12, M-13, M-14

Je nach Thema möglicherweise zuordenbar für ein Modul in UF E 06 Bereichsethiken oder in UF E 09 Wahlbereich (Achtung: Es muss ein überwiegender und substantieller Ethikgehalt vorliegen!)

 

Bachelorarbeiten können anerkannt werden, wenn sie zu Ethik geschrieben wurden und das dazugehörige Bachelorseminar mit anerkannt wird. Wir müssen hier den Ethikgehalt individuell prüfen. Wenn Sie eine Bachelorarbeit anerkennen möchten, senden Sie sie mit ihrem Antrag mit.

Bitte sehen Sie zur Orientierung im Vorlesungsverzeichnis (u:find) nach, ob die von Ihnen für die Anerkennung beantragten Lehrveranstaltungen/Prüfungsleistungen bereits für den BEd UF Ethik kodiert waren. Dann fällt die Zuordnung der Prüfungsleistung zum richtigen Modulpunkt leicht. Falls die LVen im Vorlesungsverzeichnis nicht für den BEd UF Ethik kodiert waren, aber nachweislich über einen Ethik-Schwerpunkt verfügten, können Sie uns einen Vorschlag machen, wofür die Lehrveranstaltung Ihres Erachtens passend wäre und anerkannt werden soll. Wir werden Ihren Vorschlag überprüfen und Ihnen Rückmeldung geben.

Folgende Prüfungsleistungen aus dem BA Philosophie werden für den BEd UF Ethik definitiv nicht anerkannt:

  • die StEOP-Prüfungsleistungen (M-01.a und M-01.b)
  • M-03.1 und M-03.2 VO und UE Logik
  •  M-03.4 Sprachphilosophie VO
  • M-04 Die VOs zu Geschichte der Philosophie
  • LVen aus M-05 Grundlagen Theoretischer Philosophie
  • LVen aus den Wahlmodulen M-09, M-10, M-15

 Anerkennung aus anderen Fächern

Inhaltlich und formal äquivalente Prüfungsleistungen können anerkannt werden. Zur Orientierung überprüfen Sie die Kodierungen im Vorlesungsverzeichnis, um zu sehen, ob die Veranstaltungen bereits für den BEd UF Ethik zusätzlich kodiert waren. Ist dies nicht der Fall, hatte die LV aber definitiv substantiellen ethischen Gehalt und passt inhaltlich sowie formal (selber Lehrveranstaltungstyp) in einen Studienplanpunkt des BEd UF Ethik, können Sie uns einen Anerkennungsvorschlag unterbreiten. Siehe dazu auch unsere FAQs auf dieser Seite und die allgemeinen Informationen zu Anerkennungen (Studienorganisation).

⇒ Definitiv nicht anerkannt werden:

  • Fachtheologische/Religionswissenschaftliche LVen ohne expliziten und überwiegenden Ethikgehalt (z.B. STEOP Religionswissenschaft, div. Einführungen in Religionen)
  • Allgemein didaktische LVen ohne Ethikbezug
  • Fachdidaktiken anderer Unterrichtsfächer

 

Hinweis: Nicht überall wo Ethik draufsteht, ist Ethik drinnen! Nicht der Titel, sondern der Inhalt einer LV ist ausschlaggebend für eine mögliche Anerkennung. Auch LVen, die dem Titel nach ins Curriculum passen, können nicht anerkannt werden, wenn sie nicht inhaltlich substantiell und überwiegend den Fachbereich der Ethik behandeln. Wir bitten Sie daher darum, in Ihrem Antrag auf Anerkennung nur Leistungen anzugeben, die inhaltlich und formal den geforderten Kriterien entsprechen.