Wahlbereich

Im gesamten Lehramtsstudium müssen insgesamt 10 ECTS Wahlbereich absolviert werden. Entsprechend sind Lehrveranstaltungen (LVen) im Gesamtausmaß von 10 ECTS in einem oder in beiden Unterrichtsfächern zu belegen. Sie erlangen so vertiefende Kenntnisse in den gewählten Unterrichtsfächern oder fachnahen Disziplinen, die Ihr bisheriges Lehramtsstudium sinnvoll ergänzen.

Seitens der Studienprogrammleitung (SPL) wird ausdrücklich begrüßt, wenn Studierende selbstständig im u:find nach für sie geeigneten Angeboten zur inhaltlichen Vertiefung bzw. Ergänzung recherchieren und LVen nach Interesse aus Psychologie und Philosophie auswählen.

Hinweis

Pflichtlehrveranstaltungen gemäß der Teilcurricula können nicht für den Wahlbereich verwendet werden, insofern diese keine erhebliche Unterscheidung beinhalten. Aus diesem Grund können keine LVen aus den PP-Grundmodulen (UF PP 01.1 bis UF PP 05.2, UF PP 06.1 bis UF PP 07.3, UF PP 10 und UF PP 12) gewählt werden.

In Ausnahmefällen können Sie genehmigungspflichtig auch Lehrveranstaltungen aus fachnahen Disziplinen besuchen. Die Genehmigung ist mittels nachfolgendem Formular bei der SPL einzuholen.

Bereits generell genehmigte LVen werden durch die SPL im Vorlesungsverzeichnis (VVZ) ausgewiesen. Für alle anderen LVen, die nicht von der SPL 18 oder SPL 20 (Pflicht-LVen ausgeschlossen, s. oben) stammen, muss vor der Absolvierung eine Genehmigung eingeholt werden. 

Bitte fügen Sie für jede LV einen vollständigen Ausdruck aus dem Vorlesungsverzeichnis mit der LV-Beschreibung bei. Das betrifft insbesondere ECTS-Umfang; Ziele, Inhalte und Methoden der LV; Literatur und ggf. Prüfungsstoff. Bei LVen ohne hinreichende öffentlich einsehbare Beschreibung, benötigen Sie zumindest eine von der LV-Leitung im Original unterzeichnete.