Schulpraxis I Pädagogisch-praktische Studien

Nachfolgend finden Sie Informationen zur Schulpraxis im BEd-PP-Studium, gemäß Teilcurriculum BEd PP unter UF PP 12, Fachbezogenes Schulpraktikum Psychologie und Philosophie (Pflichtmodul).

Schulpraxis Wintersemester 2019

Schulpraxisplätze Wintersemester 2019

  • Laut der Zahlen, die die LehrerInnenbildung von den Schulen erhalten hat, stehen für das Wintersemester aktuell 120 Plätze für BEd PP zur Verfügung.
  • Das entspricht weit mehr als einer Verdoppelung zum Vorjahr und ist zugleich das umfangreicheste Angebot an Schulpraxen für PP überhaupt! 
  • Dennoch: Mehr als diese 120 Plätze für die Begleit-LVen können wir nicht vergeben, da darüber hinaus an den Schulen aktuell schlicht nicht mehr Plätze vorhanden sind.
  • Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass weder das SSC LehrerInnenbildung noch das SSC Philosophie weitere Auskünfte zu den Kapazitäten der Schulen erteilen können.
  • Wir haben bereits 6 Begleit-LVen eingerichtet. Sollten die Schulen doch noch mehr Plätze melden, werden wir auch zusätzlich weitere LVen einrichten. 
  • Aus organisatorischen Gründen sind selbstgesuchte Plätze NICHT möglich.
  • Ausgenommen davon sind Anmeldungen für Studierende, die Ihre Schulpraxis BEd PP mit Erasmus+ im Ausland absolvieren. Hier können Sie sich fortlaufend registrieren. Bitte beachten Sie jedoch die 6-wöchige Frist für das International Office. Näheres erfahren Sie in der Sprechstunde bei der Registrierung.

Grundlegende Informationen

  • Alle relevanten Informationen zur Schulpraxis sowie zum Anmeldesystem und -verfahren hierzu finden Sie auf dieser Seite oder denen der LehrerInnenbildungAnfragen dazu werden nicht beantwortet!
  • Die Schulpraxis im Bachelorstudium Psychologie und Philosophie (PP) setzt sich aus der Begleitlehrveranstaltung "Interdisziplinäre Fachdidaktik" und dem Praktikum an der Schule im Bereich PP oder Ethik zusammen.
  • Die Begleitlehrveranstaltung und das Praktikum müssen im selben Semester besucht werden.
  • Die Anzahl der Plätze für die Begleit-LVen hängt von der Anzahl der verfügbaren Praktikumsplätze ab: Es werden immer genau so viele Plätze für die Begleit-LVen zur Verfügung gestellt, wie es tatsächliche Praktikumsplätze an Schulen gibt. 
  • Bitte planen Sie ein, dass Sie möglicherweise nicht sofort im gewünschten Semester einen  Platz in einer Begleit-LV und damit auch nicht an einer Schule erhalten. Die Anmeldephase zu den Begleit-LVen der Schulpraxen erfolgt daher stets vor Abschluss der Anmeldephasen zu den sonstigen Lehrveranstaltungen, so dass Sie an diesen noch teilnehmen können.
  • Ab dem WS 2019 gibt es keine Online-Nummernvergabe mehr und auch keine persönliche Anmeldung im SSC LehrerInnenbildung. Die Anmeldung zur Schulpraxis erfolgt ausschließlich über die Begleit-LVen. Die Zuordnung zu den Mentor*innen wird in den Begleit-LVen bekannt gegeben. Weitere Informationen dazu finden Sie auf den Seiten der LehrerInnenbildung.
  • Die Schulpraxis erfordert eine intensive Beschäftigung und ist zeitaufwendig.

  • Die Zeiten der Schulpraxis richten sich nach den administrativen Möglichkeiten der Schulen sowie der Mentoren*innen und können sich nicht an eventuellen, auch studienrelevanten, Organisationswünschen Ihrerseits orientieren. Bitte planen Sie daher für Ihre Schulpraxis hinreichend viel Zeit ein. 
  • Bitte überlegen Sie vor der Anmeldung sehr gut, ob sie in diesem Semester die Schulpraxis absolvieren möchten. Die Organisation von Praktikumsplätze ist mit sehr hohem Aufwand verbunden. Im Interesse aller sollten Plätze daher nicht verfallen. Sollten Sie dennoch Ihre Schulpraxis nicht absolvieren können, melden Sie sich bitte so schnell wie möglich, jedenfalls bis mindestens eine Woche vor Beginn des Praktikums sowie nicht später als zur ersten Einheit der Begleit-LV in dieser ab und informieren Sie den*die LV-Leiter*in.
  • Wird das Praktikum ohne fristgerechte Absage nicht angetreten oder ohne Begründung abgebrochen, erfolgt eine negative Bewertung.
  • Eine negative Beurteilung der Schulpraxis ist auch möglich, wenn die*der Mentor*in die Leistung als nicht genügend beurteilt. Weitere Gründe einer negativen Beurteilung der Schulpraxis finden Sie auf den Seiten der LehrerInennbildung.
  • Bei negativer Bewertung des Praktikums: Das Praktikum darf nur einmal wiederholt werden.
  • Die Schulpraxis sollte am Ende Ihres Fachstudiums stehen. 

Voraussetzungen für die Anmeldung zur Schulpraxis

Informationen zu den allgemeinen Voraussetzungen finden Sie auf der Homepage des SSC Lehrer_innenbildung

 

Zudem sollten Sie folgende Module und Lehrveranstaltungen vor der Absolvierung der Schulpraxis bereits absolviert haben, da die hier vermittelten Inhalte in der Schulpraxis i.d.R. vorausgesetzt werden:

  • UF PP 02 Grundlagen der Psychologie A
  • UF PP 03 Grundlagen der Psychologie A
  • UF PP 05.1 SE Demonstrationen im Psychologieunterricht
  • UF PP 06 Philosophieren lernen
  • UF PP 07 Geschichte der Philosophie
  • UF PP 10 Fachdidaktik

Anmeldeverfahren Begleit-LV und damit zur Schulpraxis

  • Es gibt je Durchlauf (Winter, Februar-Block, Sommer) nur eine Anmeldephase.
  • Die aktuellen Anmeldephasen finden Sie in den Rundmails dazu sowie i.d.R. zuvor bereits bei uns auf der Startseite unter Aktuelles und unter Fristen und Termine bei Studienorganisation.
  • Die Begleit-LVen zu den Schulpraxen werden in einem eigenen Cluster „Philosophie/Psychologie Schulpraxis“ geführt. 
  • D.h. die Anmeldephase für die Begleit-LVen ist unabhängig von den Anmeldephasen für die sonstigen Lehrveranstaltungen. Ihre 1000 Punkte dort bleiben Ihnen vollständig erhalten.
  • Es gibt kein Punkte- sondern ein Leistungsystem. D.h. Sie müssen keine Punkte setzten. 
  • Mindestbedingung für eine Platzerteilung ist, dass sämtliche curricularen Voraussetzungen vor Beginn Ihrer Anmeldung erfüllt sind.
  • Nach dieser Abfrage wird vom System der Leistungsfortschritt abgefragt, wobei die vollständige Erfüllung der Fachdidaktiken bei Gleichständen einen Vorrang erhält. D.h. es erhalten immer jene Studierende einen Platz, die relativ zu anderen am weitesten im Studium fortgeschritten sind.
  • Die Mitarbeiter*innen des SSC haben auf die Zuteilung der Plätze keinen Einfluss. Der Algorithmus des Zuteilungssystems wurde mehrfach getestet sowie überprüft und läuft fehlerfrei. Anfragen bezüglich der Zuordnungen können und werden daher ebenfalls nicht beantwortet.
  • Achtung: Es zählen AUSSCHLIESSLICH jene Leistungen, deren Noten bis zu Ihrer Anmeldung tatsächlich eingetragen sind.